WOHINDO

Wann ist eine Wohnung angemessen?

Eine Wohnung ist dann angemessen, wenn die Monatsmiete eine bestimmte Grenze nicht übersteigt. Je mehr Menschen in einer Wohnung zusammen leben, desto größer darf die Wohnung sein und darf dementsprechend auch mehr kosten. Die Höchstbeträge für die Mietkosten und die Wohnungsgröße sind in der Tabelle rechts abgebildet. Moderne Wohnungen, in denen aufgrund ihrer energiesparenden Bauweise und Ausstattung weniger geheizt werden muss als in anderen, dürfen teurer sein. Die Höchstbeträge für diese Wohnungen stehen in der rechten Spalte der Tabelle. Wichtig ist, dass ein Energieverbrauch von 60kWh pro qm pro Jahr oder weniger angegeben wird.

Sie sollten genau darauf achten, dass die monatlichen Mietkosten und die Wohnungsgröße immer unter den angegebenen Werten liegen. Im Einzelfall kann die Mietübernahme aber auch bei preislich und von der Größe her angemessenen Wohnungen abgelehnt werden, wenn andere Faktoren, wie zum Beispiel der Energieverbrauch, nicht geklärt sind. Die Nebenkosten müssen ebenfalls berücksichtigt werden.

HaushaltsgrößeMax. Brutto­kalt­miete*Max. Brutto­kalt­miete bei Vorlage des Energie­ausweises (max. 60 kWh pro m²)
Per­so­n(en)Woh­nungs­größe
150m²352,50€352,50€
265m²433,55€458,25€
380m²533,60€564,00€
495m²633,65€669,75€
5110m²733,70€775,50€
6125m²833,75€881,25€
7140m²933,80€987,00€

* Bruttokaltmiete = Kaltmiete + Nebenkostenpauschale

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine Wohnung die Anforderungen erfüllt, sprechen Sie Ihren Sozialarbeiter oder einen Mitarbeiter im Sozialamt bzw. beim Jobcenter an und zeigen Sie Ihm die Wohnungsanzeige.

Tabelle Quelle: Jobcenter Dortmund