WOHINDO

4. Schritt: Unterlagen zusammenstellen

Stellen Sie eine Mappe mit Ihren persönlichen Unterlagen zusammen und nehmen Sie diese mit zu dem Besichtigungstermin.

  • elektronischer Aufenthaltstitel
  • Leistungsbescheid des Sozialamtes bzw. des Jobcenters
  • Formular Bescheinigung über ein Mietangebot des Sozialamtes bzw. des Jobcenters (siehe 1. Schritt)
  • SCHUFA-Auskunft über Ihre Kreditwürdigkeit (die SCHUFA sammelt alle eingetragenen Schulden in Deutschland – zum Beispiel aus Handyverträgen – und gibt darüber Auskunft; Vermieter wollen sich so absichern)
  • Mieterselbstauskunft: Die meisten Vermieter möchten vor dem Abschluss eines Mietvertrages eine sogenannte Mieterselbstauskunft haben. Wenn Sie diese bereits zum Besichtigungstermin mitbringen, macht das einen guten Eindruck und baut Vertrauen auf.

Ein Beispiel für eine freiwillige Mieterselbstauskunft finden Sie hier: wohnungsboerse.net/files/Mieterselbstauskunft.pdf

Beginnen Sie früh damit Unterlagen anzufordern, die Sie noch nicht besitzen, denn manchmal dauert es lange, bis Sie die Unterlagen erhalten. Bei der SCHUFA kann dies z.B. bis zu sechs Wochen dauern.

Und geben Sie grundsätzlich nur eine Kopie und nie die Originalunterlagen ab.